Sie befinden sich auf:          News » ARCHIV 2012 » Solarstromnachfrage

Starke Solarstromnachfrage

Starke Solarstromnachfrage zum Jahresende - PV-Markt 2011 auf Vorjahres-Niveau

Nach vorläufigen Einschätzungen von BSW-Solar und Bundesnetzagentur verzeichnete der Solarstrommarkt in den letzten Wochen des ausklingenden Jahres eine unerwartet starke Nachfrage. Der außergewöhnlich starke Zubau insbesondere in den Monaten November und Dezember ließ den Gesamtmarkt 2011 - trotz der schwachen ersten drei Quartale - voraussichtlich auf Niveau des Vorjahres anwachsen. Ausgelöst wurde die starke Marktbelebung zum Jahresende nach Einschätzung des Verbandes insbesondere durch einen starken Preisverfall, die milde Witterung, aber sicherlich auch durch die bereits im Herbst angekündigte starke Absenkung der Förderung zum Jahreswechsel. Auch die vor einigen Wochen erneut aufgeflammte politische Diskussion zur Photovoltaik-Förderung und die hierdurch ausgelösten Ängste vor weiteren Fördereinschnitten dürften zu einer Verstärkung der Jahresendrallye geführt haben, vielleicht auch die durch die Eurokrise begünstigte Flucht in Sachwerte. Mit dieser Marktentwicklung wurde trotz des ungewöhnlich starken Jahresendgeschäfts der steile Wachstumspfad aus den vergangenen Jahren eingebremst. Im Vorjahr 2010 wurden in Deutschland insgesamt rund 250.000 Solarstromanlagen mit einer Leistung von rund sieben Gigawatt neu installiert. Durch den weiteren starken Ausbau der Photovoltaik im Jahr 2012 entwickelt sich die Solarstromerzeugung immer mehr zu einem wesentlichen Motor der Energiewende. Der Anteil der Solarstromerzeugung am deutschen Stromverbrauch wird somit im Jahr 2012 auf über vier Prozent anwachsen.

Bereits heute kommt jede fünfte erneuerbar erzeugte Kilowattstunde Strom aus Sonnenenergie. Bei moderater Weiterentwicklung des PV-Ausbaus kann bis zum Jahr 2020 ein Beitrag von über zehn Prozent erreicht werden. Für die Entwicklung der Vergütungssätze im neuen Jahr zeichnet sich vor dem Hintergrund dieser Marktentwicklung folgendes ab: Die Solarförderung wird 2012 in zwei Schritten deutlich gekürzt, um 15 Prozent zum 1. Januar 2012 und voraussichtlich um weitere 15 Prozent zum 1.7.2012. Damit wird die Förderung 2012 nach dem derzeit gültigen EEG doppelt so stark reduziert wie 2011. Mit Vergütungsätzen zwischen 17,94 Cent und 24,43 Cent pro Kilowattstunde erreicht die Förderhöhe für neue Solarstromanlagen in allen Klassen damit das Preisniveau privater Stromtarife in Deutschland.

Zum 1. Juli werden sie voraussichtlich auf 15,25 Cent bis 20,77 Cent sinken. Die Absenkung zum 1. Juli 2012 wird auf Basis der Marktentwicklung im Zeitraum Oktober 2011 bis April 2012 errechnet und offiziell bis Ende Mai bekannt gegeben. Der Verband wird hierzu frühzeitig informieren. Die Lage innerhalb der Branche bleibt vor dem Hintergrund weltweiter Überkapazitäten, eines harten internationalen Wettbewerbs und der starken Förderkürzung auch im Jahr 2012 angespannt. Umsatz und Ergebnis bleiben 2011 hinter den Erwartungen vieler Unternehmen zurück.

Für Deutschland erwartet der BSW-Solar 2012 aufgrund der beiden bereits gesetzlich fixierten Förderkürzungen in Höhe von zusammen annähernd 30 Prozent einen Rückgang der PV-Nachfrage. Der Verband wird sich in der politischen Diskussion zur Umsetzung der Energiewende auch weiterhin für stabile und verlässliche Rahmenbedingungen für die Photovoltaik einsetzen.

News - Photovoltaik:

Kostenloser Ertragsrechner 2021 für Photovoltaikanlagen.
Jetzt berechnen lassen...


Fördersätze ab 2021 für Photovoltaikanlagen. Die Bundesnetzagentur veröffentlicht grundsätzlich quartalsweise die Summe der installierten Leistung aller geförderten PV-Anlagen.
Mehr Informationen...

Aktuelles Photovoltaik
Referenzen...
Referenz Solaranlagen Starnberg München

Wir beraten Sie individuelle für Ihre Photovoltaikanlage vor Ort.
Zu den Referenzen...

© 2017/2021 AC Solar / Solaranlagen - Photovoltaik-Technologie | Förderung Erneuerbaren-Energien | Datenschutz

Branchenbuch | Erneuerbare Energien Starnberg | Nutzen Sie die Solarenergie - Solarzelle mit Solaranlagen. Wir kümmern uns um den Solaranlagenaufbau, der Solaranlagen Montage mit der Photovoltaik / Photovoltaik-Technologie. AC Solar Montage und Wartung bzw. Ausrichtung und Neigung individuell abgestimmt. Bertung, Verkauf und Aufbau über Sonneneinstrahlung der Hersteller und Kapitalanlage für Erneuerbaren Energien nach dem Gesetz EEG. In Augsburg, Bad Tölz - Wolfratshausen, Berchtesgadener Land, Ebersberg, Eichstätt, Erding und Erlangen-Höchstadt. So wie in Forchheim, Freising, Garmisch-Partenkirchen und Landsberg am Lech. Zu dem liefern wir auch in das Oberallgäu, Ostallgäu, nach Pfaffenhofen an der Ilm, Starnberg und München. Im Unterallgäu / Weilheim-Schongau mit Staatlicher Unterstützung und Förderungen für 2018. Gemeinde Photovoltaikanlagen Angebot Preis. Solaranlagen - Photovoltaikanlagen Aufbau, Montage und Service im Oberland - Weilheim, Garmisch und Umgebung. Allgäu | Altmühltal | Alpenvorland | Bayerische Alpen | Bayerischer Wald | Bayern Solaranlagen | Solarenergie | Solarzelle | Solaranlagen | Solaranlagenaufbau | Solaranlagen Montage | Photovoltaik | Photovoltaik-Technologie | Montage | Wartung.  München Solarenergie. Die Solarzelle für Solaranlagen. Solaranlagenmontage Starnberg - Solaranlagen Montage. Photovoltaik auch genannt Photovoltaik-Technologie. Service in Ihrer Region Starnberg, München und Umland. Erneuerbare Energien für Starnberg. Solaranlagen München - Fünf-Seen-Land und Weilheim. Photovoltaik für Ihr Hausdach - Solarhybrid für Autos. Solarhybrid und Ertragsrechner auf AC Solar im Internet unter: www.ac-solartechnik.de
Programmierung & Design: www.starnberg-werbeagentur.de - www.msg-motion.de | Partner: Planungsbüro Iffeldorf | Neu: Ertragsrechner 2021 - Neu | Solarbatterien